Die Gemeinschaft

„Gemeinsam statt einsam“ – selbstbestimmt und selbstorganisiert:

Die Grundlage des Zusammenlebens ist gekennzeichnet von gegenseitiger Wertschätzung und Respekt bei ganz unterschiedlichen, und individuellen Interessen.

Rund und um das Wohnen und gegenseitige Hilfe im Alltag

Jedes Mitglied der Hausgemeinschaft beteiligt sich nach seinen Möglichkeiten an den verschiedenen Arbeitsgruppen zur Organisation und Ausführung des Alltags in der Anlage, der Gründstücks- und Gartengestaltung und -pflege, und erfüllt damit den Wunsch nach gelebter Nachbarschaft. Wo professionelle Hilfe nötig ist, wird sie gemeinsam organisiert.

Gemeinsame Freizeitgestaltung nach den Wünschen der Bewohner

Die Bewohner können regelmässige gemeinsame Veranstaltungen im Gemeinschaftsraum wie z.B. Yogastunde, Kartenrunden, Lesekreise, Frühstücksrunden organisieren, zusammen Kochen und Essen oder gemeinsame Ausflüge in Theater oder Konzert planen.

„Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“

Friedrich Wilhelm Raiffeisen